Zum Hauptinhalt springen

Invented in Germany – Made by Women.

Deutschland gilt gemeinhin als das Land der Dichter, Denker und Erfinder. Nicht aber der Erfinderinnen!
Denn: Der Frauenanteil unter den erfolgreichen Patenteinreichungen belegt in Deutschland mit 5,2 Prozent den vorletzten Platz im Ranking.
Der Schnitt der 28-EU-Mitgliedsländer liegt bei 7,1 Prozent (Quelle: OECD 2017).

Erfinderinnen gesucht!

“ Wüsstest du auch nur um die Hälfte der außergewöhnlichen unbesonnenen Dinge, die ich tue, du würdest gewiss dem Gedanken zuneigen, dass irgendein Zauber auf mir liegt."
Ada Lovelace, Gründerin der Informatik und erste Computerprogrammiererin der Welt

Von der Spülmaschine, über die erste Computersprache der Welt bis hin bis zur Grundlage für den ersten Autopiloten – all dies ist FrauenWerk! Doch kaum jemand kennt sie: die Erfinderinnen und Pionierinnen aus Vergangenheit und Gegenwart. Der women&work-Erfinderinnenpreis möchte das ändern. Der Preis wirbt für mehr weiblichen Erfindergeist und macht gleichzeitig erfolgreiche Erfinderinnen der Gegenwart sichtbar.

Absofort können sich Frauen mit Erfindergeist für den women&work-Erfinderinnenpreis 2019 bewerben.

Preisverleihung auf der Internationalen Erfindermesse

Der women&work-Erfinderinnenpreis wird auf dem iENA-Forum der Internationalen Erfindermesse iENA verliehen.

Donnerstag, 1. November
13:30 - 14:30 Uhr
iENA – Internationale Erfindermesse
iENA-Forum
Messezentrum Nürnberg | Halle 12 | 90471 Nürnberg

 

KEYNOTE:
Dr. Thomas Zielke

Referatsleiter "Technologietransfer durch Normung und Patente"
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie