Zum Hauptinhalt springen

Sie hat's erfunden

Schnexagon

Erfinderinnenpreis 2017
Kategorie "Technologie"

Die Biologin Nadine Sydow hat lange an einer Lösung gearbeitet, die effektiv, aber tierfreundlich gegen die bekannte Nacktschnecken-Plage hilft. Die Lösung: Schnexagon, die geniale „Antischnecken-Beschichtung“, welche die Haftung des Schneckenschleims verhindert. Während Schnecken normalerweise selbst an Teflonbeschichtungen haften bleiben, rutschen sie an Hindernissen, welche mit Schnexagon bestrichen wurden, einfach ab - jedoch ohne getötet zu werden. Tierfreundlich … und genial!

>> Zur Webseite

Afara Academic Publishing

Erfinderinnenpreis 2017
Kategorie "Geschäftsmodell & Organisation"

Sonja Andjelkovic hat sich mit Afara Academic Publishing zum Ziel gesetzt, genuine, qualitätsgeprüfte, afrikanische und nahöstliche Forschung über Publikationen auf einer online Plattform kostenpflichtig zugänglich zu machen und den Publizierenden eine angemessene Ausschüttung aus dem Verkauf zu bieten. Mit den Forschungsergebnissen aus erster Hand, bietet AAP einerseits Informationen über Afrika und den Nahen Osten, die sonst unzugänglich bleiben würden; andererseits ermöglicht es ein Einkommen für die Publizierenden.

>> Zur Webseite

SCAFFEYE

Erfinderinnenpreis 2018
Kategorie "Technologie"

Jeanette Spanier hat mitSCAFFEYE die perfekte digitale Lösung zur zentralen Verwaltung von Baugerüsten erfunden. SCAFFEYE stellt bedarfsgerechte Tools und Funktionen Gerüstersteller, Handwerksbetriebe, Planer & Sicherheitskoordinatoren sowie Gerüstnutzer zur Verfügung. So erleichtert SCAFFEYE den Umgang mit Gerüsten und schafft überprüfbare, verfolgbare Sicherheit und spart als vielseitiges, digitales Werkzeug effektiv Zeit und Kosten.

>> Zur Webseite

AV1

Erfinderinnenpreis 2018
Kategorie "Service & Sozial"

75,000 Kindern entgeht aufgrund einer Langzeiterkrankung ein Teil ihrer Kindheit. Das heißt, dass in jedem sechsten Klassenzimmer ein leerer Schreibtisch steht. Karen Dolva hat mitAV1 einen Telepräsenzroboter entwickelt, der Kindern und Jugendlichen mit einer Langzeiterkrankung über eine App auf Smartphone oder Tablet die Teilnahme am Schulunterricht ermöglicht.

>> Zur Webseite

Zangano - nachhaltiger Gebäudeschutz

Erfinderinnenpreis 2018
Kategorie "Geschäftsmodell & Organisation"

Claudia Rougoor hat ein Modell entwickelt, das auf einer nachhaltigen Inspektion für traditionelle Bauwerke und Gebäude basiert. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Bauwerken mittels UVA (unbemanntes Luftfahrzeug) werden so die Herausforderungen beim Unterhalt historischer Denkmäler und Gebäude vereinfacht.

>> Zur Webseite

Prismade

Erfinderinnenpreis 2019
Kategorie "Technologie"

Dr. Karin Weigelt hat mit Prismade ein "printed smart device" entwickelt. Hinter dieser Technologie verbirgt sich eine elektrisch leitfähige Druckfarbe. Diese kann mit herkömmlichen, industriellen Druckmaschinen genutzt werden. Dadurch kann jedes beliebige Druckprodukt mit einer elektronischen Schnittstelle zu Smartphones und digitalen Dienstleistungen ausgestattet werden. Gleichzeitig bleibt das Druckprodukt  vollständig kompostierbar.

>> Zur Webseite

DIE FRISCHEMANUFAKTUR

Erfinderinnenpreis 2019
Kategorie "
Geschäftsmodell & Organisation"

Dr. Jenny Müller hat mit dem Start-up DIE FRISCHEMANUFAKTUR zusammen mit der  Hochschule Weihenstephan-Triesdorf und Unterstützung von 3M ein einzigartiges Verfahren entwickelt, das Fresh-Cut Obst bis zu 10 Tage frisch hält. Nutzen: ca. 70% weniger Lebensmittelabfall!

>> Zur Webseite

XANTUS-Drinkcheck

Erfinderinnenpreis 2019
Kategorie "
Service & Sozial"

Kim Eisenmann hat mit dem Xantus Drinkcheck Armband das erste Armband erfunden, mit dem man Getränke auf die bekanntesten K.o.-Tropfen testen kann. Neben dem Testen schützt das Armband präventiv, da es Täter abschreckt und somit die Sicherheit erhöht.

>> Zur Webseite

Pacific Garbage Screening

Erfinderinnenpreis 2019
Sonderpreis "Humanismus 4.0"

Der Sonderpreis geht in diesem Jahr an die Architektin Marcella Hansch und ihre Erfindung ‚Pacific Garbage Screening‘, ein Projekt zur Säuberung der Weltmeere von Plastik. „Humanismus 4.0“ setzt sich für eine kooperative Gesellschaft ein mit dem Ziel, die Herausforderungen der Gegenwart gemeinschaftlich zu lösen und die Zukunft menschen- und umweltfreundlich zu gestalten.

>> Zur Webseite